biomethan headerbild2

Veranstaltungen

  • √Ėffentlicher Workshop des BRM und der FEE zur CO2-Konversion am 26.August 2019

     Liebe Freunde der regenerativen Mobilität, liebe Mitglieder, Freunde und Partner des BRM und der...

    Weiterlesen...

  • 22. Internationale Solarkonferenz Mecklenburg-Vorpommern

    Einladung zur 22. Internationale Solarkonferenz Mecklenburg-VorpommernMontag, 19. August 2019, 9.00 ‚Äď 18.30...

    Weiterlesen...

  • BMWi Markterschlie√üungsprogramm f√ľr Unternehmen in Sri Lanka

    Mit dem Markterschlie√üungsprogramm (MEP) f√∂rdert das Bundesministerium f√ľr Wirtschaft und Energie...

    Weiterlesen...

LogIn

 

¬†Biotreibstoffdiskussion ‚Äď Ihr Schreiben vom 25. September 2012

Sehr geehrte Frau Ministerin,


vielen Dank f√ľr Ihr Antwortschreiben zur Biokraftstoffdiskussion um die Reinbiokraftstoffe. Die BBK-Positionen sind seit Jahren bekannt und werden kontinuierlich ver√∂ffentlicht. Priorit√§ten setzen wir bei folgenden Kraftstoffarten:

 

  1. Biodiesel B100 und Pflanzenöl aus europäischem Rapsanbau als Beiprodukte der Eiweißfuttermittelproduktion
  2. Bioethanol als E85/ E100 aus europ√§ischem Schadgetreide, Zuckerr√ľben o.a. Biomasse, die keine Nahrungsmittel sind
  3. Biomethan als Erdgassubstitut aus nachwachsenden Rohstoffen und Abfällen aus Deutschland
  4. Stromantrieb f√ľr Elektrofahrzeuge erzeugt aus erneuerbaren Energien wie Photovoltaik, Wind, Biomethan, Wasserstoff etc.


Die Herstellung dieser Kraftstoffarten (insbesondere Nr. 1 -3) ist ohne jegliche Landnutzungs√§nderungen in Deutschland und Europa realisierbar. Bis zu 20 % des Gesamtkraftstoffbedarfs in Deutschland kann in Form von Reinkraftstoffen ohne die Verwendung von Mischkraftstoffen gedeckt werden. Bereits 2006 hatte Deutschland mehr als 10 % der Kraftstoffe als B100 aus Raps√∂l ersetzt ohne eine Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion darzustellen. Die Gefahr von Landnutzungs√§nderungen besteht ausschlie√ülich bei der Herstellung von Mischkraftstoffen, bei der die Mineral√∂lindustrie auf f√ľr sie billige Importe zur√ľckgreift.

Das Ziel der EU-Kommission, den Anteil der Reinkraftstoffe am Gesamtkraftstoffbedarf zu reduzieren ist unn√∂tig und in Anbetracht der schwindenden Mineral√∂lressourcen und der deswegen steigenden Preise mehr als fahrl√§ssig. Wir brauchen endlich wieder eine berechenbare Reinbiokraftstoffpolitik mit Wettbewerb an der Tankstelle. Vielen Dank f√ľr Ihren wertvollen wirtschaftspolitischen Einsatz

 

Mit freundlichen Gr√ľ√üen


Peter Schrum
Präsident