biomethan headerbild2

Veranstaltungen

  • Einladung zum Brasilientag des BMBF

    12. und 13. März 2020Universitätsclub Bonn, Konviktstraße 9, 53113 Bonn Hiermit laden wir Sie...

    Weiterlesen...

  • Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Polen, AHK-Geschäftsreise der Exportinitiative Energie vom 24. – 27.11.2020

    Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt Unternehmen aus der Ladeinfrastruktur Branche...

    Weiterlesen...

  • SAVE-THE-DATE, Montag, 08. Juni 2020

    Öffentliche Workshop zum Thema "Regenerativ erzeugtes Methanol" in Zusammenarbeit mit dem DBI -...

    Weiterlesen...

LogIn

 

Der Bundesverband Regenerative Mobilität (BRM) ist die gemeinsame Interessenvertretung für den wirtschaftlichen Erfolg des Einsatzes erneuerbarer Energien bei Kraft- und Treibstoffen und der Schaffung eines Zukunftsfähigen Verkehrssystems.

Zur Bewahrung der Lebensgrundlagen, Gewährleistung der Versorgungssicherheit der Europäischen Union, Sicherung des Wirtschaftsstandorts Deutschland und Erringung der Technologieführerschaft wirkt der BRM für die schrittweise vollständige Umstellung des Verkehrssystems auf der Straße, Schiene, dem Wasser und in der Luft auf Energieeffizienz zur Nachhaltigkeit zur Deckung der Mobilitätsbedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger und des Transportbedarfs der Wirtschaft auf erneuerbare Energiequellen.
Von der Rohstoffwirtschaft über die Produktion bis zur Vermarktung begleitet der Verband alle Aktivitäten seiner Mitglieder bei Erzeugung und Nutzung von Biodiesel, Bioethanol, BioMethan, Biosynthesegas, elektrischer Energie, Pflanzenöl, Wasserstoff, etc. als gasförmige oder flüssige Kraftstoffe, soweit sie aus regenerativen Quellen, darunter auch von Algen und anderen Mikroorganismen, erzeugt werden.

Schwerpunkte der Verbandstätigkeit sind:

  • die Entwicklung von Projekten der regenerativen Kraft- und Treibstoffe sowie von Mobilitätskonzepten,

  • der Einsatz erneuerbarer Energien oder regenerativer Kraft- und Treibstoffe in neuen Anwendungsgebieten wie z.B. der Luftfahrt,

  • die Realisierung von konkreten Projekten und das Finanzierungs-consulting,

  • die Sicherung der Effizienz des Managements,

  • die Projektsteuerung durch erfahrene Verbandsconsultants,

  • die Sicherung der Infrastruktur und Zulieferindustrie sowie

  • die Vernetzung von Innovationen und neuen wissenschaftlich-technischen Erkenntnissen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien

  • das Voranbringen neuer Speichertechnologien von erneuerbaren Energien.