biomethan headerbild2

Veranstaltungen

  • Einladung zum Brasilientag des BMBF

    12. und 13. März 2020Universitätsclub Bonn, Konviktstraße 9, 53113 Bonn Hiermit laden wir Sie...

    Weiterlesen...

  • Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Polen, AHK-Geschäftsreise der Exportinitiative Energie vom 24. – 27.11.2020

    Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt Unternehmen aus der Ladeinfrastruktur Branche...

    Weiterlesen...

  • SAVE-THE-DATE, Montag, 07. Dezember 2020

    Öffentliche Workshop zum Thema "Regenerativ erzeugtes Methanol" in Zusammenarbeit mit dem DBI -...

    Weiterlesen...

LogIn

 

 „Mit dem Urteil des EUGH Europäischer Gerichtshof vom 28.03.2019 (Az. C-405/16P) hat sich die rechtliche Lage zugunsten des EEG geändert.

Hierin wird festgestellt, dass das Gesetz über Erneuerbare Energien (EEG 2012) keine staatlichen Beihilfen umfasst hat.  Dieses Urteil richtet sich gegen Ausschreibungen, gegen die rechtlich falschen Behauptungen zu "Beihilfen", gegen Deckel und stellt wieder eine Investitionssicherheit her.


Die Tür für Bürgerbeteiligungen ist endlich wieder offen. Jetzt gewinnt, wer rasch im Interesse aller Erneuerbarer Energien und "grünem" Wasserstoff, damit auch seiner Schadgas freien Konversion in Brennstoffzellen und angepassten Motoren in effizienter Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung, handelt!
Die Arbeitsgemeinschaft "Regenerative Gase - Brennstoffzellen" des BRM und der FEE führt zusammen mit Brennstoffzellenherstellern einen Öffentlichen Workshop zum Thema "Sektorenkopplung in der Gebäudeenergieversorgung mit Brennstoffzellen" durch. Er findet am Montag, 17. Juni 2019, bei unserer Gastgeberin HPS Home Power Solutions GmbH im Technologie- und Wissenschaftspark Berlin-Adlershof statt und wird mit der Unternehmensbesichtigung verbunden.
Wir setzen damit die Prüfung fort, welche Anwendungen von Brennstoffzellensystemen Marktreife erreicht haben. Nachdem wir bereits den Nachweis bei kritischen Infrastrukturen, unterbrechungsfreier Stromversorgung, Netzersatzanlagen, Deckung des Strombedarfs netzferner Verbraucher mit und ohne Kombination mit Erneuerbare-Energieanlagen erbringen konnten, wird der Fortschritt in der Hausenergieversorgung beispielhaft dargestellt werden.
Interessenten können sich in der Geschäftsstelle der FEE anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Das detaillierte Programm und die Anmeldung entnehmen Sie bitte der Anlage“


Leiterin der Geschäftsstelle: Kristina Hermann, M.A.
Invalidenstr. 91
10115 Berlin
Tel. +49-(0)30-84 71 06 97-0
Fax +49-(0)30-84 71 06 97-9
www.fee-ev.de, info(at)fee-ev.de